Hörgeräte

Bauformen

Hinter dem Oher Systeme

Wann geeignet: Vorteile:
  • bei leichten bis hochgradigen Hörverlusten
  • für jeden Gehörgang
  • für die Anbindung diverser Zusatzgeräte wie etwa FM-Systeme
  • guter Tragekomfort
  • höhere Verstärkungsleistung als bei Im-Ohr-Geräten
  • höhere Batteriekapazität
  • einfach zu reinigen
  • einfache Handhabung
  • sehr robust

Ex-Hörer

Wann geeignet: Vorteile:
  • eher für leichte bis mittlere Hörverluste
  • für jeden Gehörgang
  • günstig für Brillenträger
  • sehr guter Tragekomfort
  • natürliches Hören, da der Gehörgang nicht verschlossen wird
  • Gehörgang wird belüftet
  • Gehäuse und Schallschlauch sind kaum sichtbar

Concha-Systeme

Wann geeignet: Vorteile:
  • für mittel- bis hochgradige Hörverluste
  • wenn keine Beeinträchtigungen des Gehörgangs vorliegen
  • bei guter Fingerfertigkeit
  • angenehmer Tragekomfort
  • relativ hohe Verstärkungsleistung
  • gutes Richtungshören bei Einsatz von Richtmikrofonen

Gehörgangs-Systeme

Wann geeignet: Vorteile:
  • für mittlere Hörverluste
  • bei ausreichend großem Gehörgang
  • wenn keine Beeinträchtigungen des Gehörgangs vorliegen
  • bei guter Fingerfertigkeit
  • guter Tragekomfort
  • gute Kosmetik – das Gerät ist kaum sichtbar
  • gutes Richtungshören bei Einsatz von Richtmikrofonen

Mini-Gehörgangs-Systeme

Wann geeignet: Vorteile:
  • für leichte bis mittlere Hörverluste
  • bei ausreichend großem Gehörgang
  • wenn keine Beeinträchtigungen des Gehörgangs vorliegen
  • bei sehr guter Fingerfertigkeit
  • guter Tragekomfort
  • sehr gute Kosmetik – das eingesetzte Gerät ist nahezu unsichtbar
  • gutes Richtungshören